TuS Rondorf e.V. – ein Verein vor und mitten in den Sommerferien

Die Sommerferien stehen vor der Tür und im TuS Rondorf wird vor den Ferien-Workshops noch mal richtig Vollgas gegeben.

Am 29.06. durften wir auf dem Schulfest der Anne Frank Schule den Trendsport Breakdance vorstellen, mit einem anschließenden Workshop für rund 50 Schuler der AFS. Choreografien im Tanzsack, Choreografien als Gruppe sowie Freestyle-Vorführungen der Breakdancegruppe und des Trainers Adrian hauten alle vor Begeisterung von den Bänken und leiteten dann den Workshop für die Schüler und Gäste der AFS ein. Bei gemessenen 45 C° auf der Judomatte das reinste Vergnügen (für die Getränkestände)!

Am 06.07. machten die Traceure der Parcour Gruppen des TuS Rondorf das Gelände zwischen Uni und Justizzentrum (Amtsgericht Köln) unsicher und konnten an 3 Spots das in der Sporthalle erworbene Wissen im urbanen Umfeld anwenden, neue Tricks dazulernen. Für die Parcour-Ausbilder und -Sporthelfer des TuS Rondorf war dies dann auch einen Möglichkeit, methodische Tipps mitzunehmen und einmal völlig entspannt selbst die Wände hoch zugehen. Unter den wachsamen Augen von Guilio und seinen Kids-erfahrenen Teamern Jule und Anton vom parkour-movement.com wurden so 6 Stunden Workshop zu einer kurzweiligen Angelegenheit. Nebenbei wurden unter den Kids noch Geheimtipps ausgetauscht: Z.B. Oreo Keksfüllung gegen Zahnpasta austauschen und …

Am 07.07. führte die Jiu Jitsu Abteilung des TuS Rondorf dann in Godorf einen 6 stündigen Workshop Selbstverteidigung für Menschen mit Handicap durch. Ich persönlich habe 20 tolle Menschen kennen gelernt, die ihr Schicksal gemeistert haben, nicht hadern sondern zuversichtlich in die Zukunft schauen. Unterstützt wurde ich bei diesem Workshop von den 5 Übungsleitern / Sporthelfern Jiu Jitsu des TuS Rondorf, Adam Kraska (5. Dan) vom DFJJ NW eV und Bernd Parakenings. Bei optimalem Grillwetter wurde dieser herausfordernde Workshop gebührend mit allen Teilnehmern und Trainern beendet.

Last but not least wurde in der Jiu Jitsu Abteilung des TuS Rondorf in 7 Gruppen rund 150 Kyu-Prüfungen zum nächsthöheren Gürtel erfolgreich absolviert Die jüngsten Prüflinge sind dabei erst 4 Jahre alt gewesen, stehen aber mit Respekt, Ernsthaftigkeit und Technikbeherrschung den großen in nichts nach. Je nach angestrebter Graduierung und nach Alter sind hierbei bis zu 100 Techniken aus den Bereichen Fallen, Karate, Judo, Aikido, Hebeltechniken, Halte- und Transportgriffe zu zeigen, sowie bis zu 150 Verteidigungen gegen vorgegebene unbewaffnete und bewaffnete Angriffe zu demonstrieren. Bei unseren Minis und Kids stehen das Erkennen und Bewerten von  Gefahrensituationen sowie deeskalierende Maßnahmen und Streitvermeidung mit im Schwerpunkt der Ausbildung. Ganz nebenbei werden erste Basics in der japanischen Sprache vermittelt.

Jetzt geht’s mit Vollgas in die Ferienworkshops. Von Basketball über Inliner-Laufschule zu Skaterhockey und Wanderungen, Radtouren, Yoga, Nordic Walking und vieles mehr ist bestimmt für jeden etwas dabei. Unsere Sports und Workshops sind altersgruppenorientiert für Eltern-Kind, Kids U 6, Kids 6-12 und Teens 13+ sowie junge Erwachsene, bieten aber auch „geschützte“ Rückzugsmöglichkeiten für lebenserfahrene Erwachsene (habe ich das nicht nett ausgedrückt?).

Wo möglich wird in allen Sportgruppen inklusiv trainiert, gesonderte Behindertensportgruppen braucht es nicht, nur für Vielfalt aufgeschlossene Menschen.
In den nächsten Wochen werden Videoclips zu unseren Sportarten auf unserer Hompage veröffentlicht. 

Breitensport im Kölner Süden: www.tus-rondorf.de

Text und Fotos: Karl-Heinz Muhs


Alle Fotos im Überblick:

Ferien + wie’s ab Sept. weitergeht

Liebe Mitglieder und Freunde des TuS Rondorf,

so langsam rücken die Ferien näher und in allen Abteilungen wird mit Vollgas noch mal rangeklotzt.

Den Auftakt hat die Breakdance-Gruppe mit einem super Auftritt während des Schulfestes hingelegt. Beim anschließenden Workshop haben rund 50 interessierte Kids mitgemacht. Bei 40 Grad im Schatten eine reife Leistung! Das Schulfest haben wir auch mit einer Station Blasrohrschießen unterstützt; rund 300 Teilnehmer konnten hier Ihre Zielfertigkeit und Puste unter Beweis stellen.

Diese Woche geht die Parcour-Gruppe in ihren Workshop und zwischendurch werden noch rund 160 Kinder, Jugendliche und Erwachsene im Jiu Jitsu auf den nächsten Gürtel geprüft.

Bereits am Freitag den 12. 7. greift die Ferienregelung. 

Wir würden sonst in vielen Kinder- und Jugendgruppen keine vernünftigen Größen zusammenbekommen, und das tendiert bei Badewetter gegen Null.

Sommerferien:

Wir bieten neben den Trainings in der Sporthalle der AFS auch Tagesaktionen an (Fahrradausflüge, Wandertag); alles kindgerecht mit erfahrenen Betreuern und Ausbildern.

Und das beste: Alle Aktionen sind kostenfrei. Snacks und Getränke muss dafür jeder selbst mitnehmen.

Fahrradausflüge: Alle Teilnehmer – auch Betreuer: Helmpflicht! Und ein verkehrssicheres Fahrrad!

Tagesausflüge bitte anmelden! > nc-muhska@netcologne.de

Für diese Tagesausflüge (Wandern, Rad) gilt:

Treffpunkt und Abholpunkt ist immer die Sporthalle der Anne Frank Schule, Adlerstraße 13, 50997 Köln Rondorf

Eure Kids haben Besuch? Besuch darf auch bei allen Sports und Aktionen mitmachen.

Der Workshop „Gefahren im Großstadtdschungel“ am 29.+30.07. ist ausschließlich für die OGS Teilnehmer der Anne Frank Schule vorgesehen.


Nach den Ferien wird sich samstags einiges tun.

Die Volleyball und Basketball Gruppen der Kids und Teens werden jeweils zu einer Gruppe zusammengefasst, Escrima fällt weg da unser Ausbilder Marco ins Ausland geht. 
Dafür ist geplant eine Inliner Laufschule und Skaterhockey für Kids und Teens ins Programm zu nehmen.

Allen die wir jetzt nicht mehr sehen: Schöne Ferien und einen schönen Urlaub.

Der TuS Rondorf schließt seine Tore im Zeitraum 4.-6. Ferienwoche.

Auch der Vorstand ist dann nur noch sehr schwer erreichbar.

Nach den Sommerferien geht es erst am 29. August wieder weiter.

2 neue Sportangebote ab 4. Juni 2019

Jeweils dienstags vormittags im Haus der Familie
(Achtung: Dort gibt es keine Umkleidemöglichkeiten):

Wirbelsäulengymnastik…
Sitz-/Stuhlgymnastik für Ältere 70+…

Bitte Hallenschuhe, Puschen oder Stoppersocken und etwas zu trinken mitbringen. 

Rückfragen und Voranmeldungen mit Kontaktdaten
Per eMail an: info@tus-rondorf.de 
Mobil: Karl-Heinz Muhs; 0172-1097603 (erst ab 23.04.2019) 

Diese neuen Angebote als
PDF anschauen / downloaden / ausdrucken

Sommer 2018: Dritte Woche Ferienworkshops

Nach den Wandertagen in Finkens Garten und in den Friedenswald (erste Ferienwoche), Karte / Kompass und GeoCachen, Schnitzeljagd und Fragen rund um die Flora und Fauna in der 2. Ferienwoche startete die 3. Ferienwoche bei hochsommerlichen Temperaturen mit den Fahrradworkshops.

Überprüfen der Fahrradtechnik, Reparaturen und Verkehrszeichen mussten ebenso geübt werden wie das Kolonne fahren.
Dann ging es auch schon am 31. Juli um 9.00 Uhr morgens Richtung Tierpark Lindental.
Unsere Gruppe war rund 22 Teilnehmer stark, im Alter 6 – 57. Nach rund 2 Stunden und gefühlt 20 Ampeln und Kreuzungen waren wir endlich am Ziel.
Meine lieben Stadtväter: Das ist schon ein Akt von Rondorf nach Lindental, vor allem wenn man Kindern erklären muss, dass der Radweg auf einmal auf der anderen Straßenseite weitergeht (Kreuzung Eifeltor/Militärring).
Während ich für alle Teilnehmer Tierfutter kaufte stand für die Gruppe eine größere Pause an.

Dann konnten Reh, Ziege und Co. endlich gefüttert werde. Die ganz geduldigen wurden durch das handzahme Damwild mit Bussi-Kontakt belohnt.

Der Rückweg verlief zügig und genauso diszipliniert, so dass es am Kalscheurer Weiher zur Belohnung noch ein Eis und eine Runde Bootfahren gab. Pro Boot ein Betreuer und die Kurzen in die Schwimmwesten gezwängt, dann konnte der Wasserspaß losgehen.

Punkt 15.00 Uhr traf unsere Gruppe nach 25 Kilometern Radtour wieder an der Anne Frank Schule ein.

Der Donnerstag war den Großen ab 13 Jahren gewidmet. 45 Kilometer Rundkurs über Hürth, Otto Maigler-See, rüber zu meinem Wohnzimmer, dem FC Stadion, und dann quer über die Feldwege und den Militärring nach Rondorf. Bei 35°C waren dann alle froh, als wir nach knapp 3 ½  Stunden wieder in Rondorf eintrudelten.


Frühere Berichte:
Erste Woche mit viel Spaß + Fotos, Bericht +  Ausblick Sommerferien…
Zweite Woche Sommerferien – Bericht + Fotos…


Am 7. August geht es für die Kurzen (Alter 6-12) von Rondorf über Godorf am Rheinufer entlang, mit der Fahrradfähre auf die Schäl Sick und dann über die Rodenkirchener Brücke und den FoBo zurück nach Rondorf.
Radsport-Tour: Start ist um 9.00 Uhr an der Sporthalle der Anne Frank Schule, geplante Rückkehr 15.00 Uhr.

Die Großen 13+ starten am Donnerstag, 9. August, um 9.00 Uhr auf eine
55 km-Radtour rund um Köln: Start ist um 9.00 Uhr an der Sporthalle der Anne Frank Schule, geplante Rückkehr 15.00 Uhr.


Ab der 4. Ferienwoche bis Ferienende werden keine Sporthallenangebote mehr durchgeführt, dann legen wir auch die Füße hoch.


ACHTUNG: Alle Angebote in diesen Ferienwochen sind kostenlos, auch für Nichtmitglieder die diese Sport mal kennen lernen möchten:

Das vielfältige und kostenlose Sommer-Ferienprogramm des TuS Rondorf:


 

Sommer 2018: Kurzweilige zweite Ferienwoche

Nach den Wandertagen letzte Woche in Finkens Garten und in den Friedenswald / Forstbotanischen Garten starteten als Ganztages- bzw. Vormittagsangebot  noch ein Anfängerschwimmkurs und ein Fahrradtechnikworkshop.

Die Nachmittage in der ersten Ferienwoche wurden mit Volleyball, Basketball, Tischtennis, Kinderturnen und Elternkind-Turnen sowie Breakdance und Parcour kurzweilig angenommen und durchgeführt.

Das Abendprogramm gehörte den Erwachsenen mit Basketball 18+ und Fit4Fun.


Die zweite Ferienwoche startete montags mit einer Mischung aus GeoCaching, Umgang mit Karte und Kompass sowie einem Mix aus sportlichen Aufgaben sowie Wissensfragen rund um die Leichtathletik.

Huckepack einen Partner und zwei Wasserbecher transportieren, Baumklettern oder im Sand buddeln, um eine Cache zu finden, gehörten ebenso zu den Stationsaufgaben wie den Basketball mit verbundenen Augen in den Korb zu versenken. 

Der Montag diente mit dem Schwerpunkt Koordinaten ermitteln und Lesen einer Karte der Vorbereitung unseres zweiten Ausflugs in den Forstbotanischen Garten und Friedenswald am Dienstag.
Die kurze Wanderung zum FoBo wurde mit Informationen zu Fauna, Flora, giftigen Pflanzen an festgelegten Stationen unterbrochen.
Im Friedenswald selbst folgten Informationen zur Geschichte des Friedenswald und zu ausgewählten Bäumen und deren Herkunftsländern. 

Um Flora, Fauna , Tierwelt und die Mitarbeiter des FoBo/Friedenswald nicht zu erschrecken, teilten wir uns in 8 begleitete Gruppen.

Während 4 Gruppen zunächst im FoBo Wissensfragen lösen mussten (Wo sind Bär, Krokodil, Pfauen, welche Pflanzen sind giftig …) 

Die zweiten 4er Teams begannen im Friedenswald. Ausgestattet mit Kompassen und GeoCache-Geräten mussten Koordinaten bestimmt werden, Himmelsrichtungen und der eigene Standort ermittelt und Fragen rund um die Bäume gelöst werden.

Die Pausenzeiten nutzten viele Teilnehmer im Alter 6-11 Jahre, um Betreuer und Klettergerüste an die Belastungsgrenze zu bringen oder Indiaca bzw Ultimate Frisbee zu lernen.

Einige Gruppen konnten tatsächlich einen echten Cache finden!

In einem unbeobachteten Moment hatten die Mitarbeiterinnen der OGS der Anne Frank Schule dann noch einen Schatz für alle versteckt der mittels ausgefeilter Suchtechniken im großen Sandspielplatz gefunden werden musste.

Rund 35 Teilnehmer täglich, in der Spitze bis zu 14 Betreuer, sorgten für einen kurzweiligen und unfallfreien Start in die zweite Ferienwoche. 


Einige Eindrücke der zweiten Ferienwoche:


Auf diesem Weg möchte ich mich bei Herrn Hensel vom Forstbotanischen Garten/Friedenswald, dem Revierförster Herrn Remiger sowie beim Amt für Landschaftspflege und Grünflächen der Stadt Köln bedanken, die uns bei der Antragstellung und Planung unterstützt haben. 

Nicht vergessen möchte ich die Mitarbeiter im FoBo und Friedenswald, die mit Fachwissen und viel Spaß unseren Kids alle Fragen rund um die Pflanzenkunde und zu den freilaufenden Bären, Krokodilen und Pfauen unermüdlich beantwortet haben 

In der  dritten und vierten Ferienwoche starten dann unsere Fahrradtouren für Kids und Teens/Erwachsene.


ACHTUNG: Alle Angebote in diesen Ferienwochen sind kostenlos, auch für Nichtmitglieder die diese Sport mal kennen lernen möchten:

Das vielfältige und kostenlose Sommer-Ferienprogramm des TuS Rondorf: