Jugendfahrt 20.-22.04.2018 an die Sportschule Hachen/Sundern

Mit rund 100 Teilnehmern U12 startete der TuS Rondorf am 20. April in die Wochenendfreizeit.

Der jüngste Teilnehmer war Jerry mit knapp 2 Jahren, er hatte mit seiner Schwester Lilly auch die weiteste Anreise (Hamburg).

Ein nervenstarker, Kids-erfahrener Busfahrer der Rheinland-Touristik, superengagiertes Personal im Feriendorf der Sportschule Hachen, Sonne pur mit gefühlten 30 rund 20 engagierte Übungsleiter und Betreuer waren neben den Top-Unterkünften und der Verpflegung im Feriendorf Garant für Sport, Spiel und Spaß bis in die späte Nacht.

Drei Tage und Nächte voller spannender Workshops halfen uns, die Kids bei Laune und in Bewegung zu halten. Jiu Jitsu, Breakdance, Klettern und Kistenklettern, das Höhlenmobil oder Geo Caching bei Nacht und Nebel

sowie viele spannende Aktionen im Wald bildeten das Rahmenprogramm, bevor es nachts im Feriendorf der Sportschule rund ging.


Weitere Fotos dieser Fahrt und Bericht auf Facebook…


Liebe Eltern, wenn eure Kids erzählen, dass sie um 21.00 Uhr im Bett gelegen und geschlafen haben: Ihr dürft euren Kids glauben! Nichts hilft besser beim frühen Einschlafen als eine Flasche Cola und 3 Tüten Haribo und Chips. Freitag auf Samstag war um 2.30 Uhr fast Ruhe und Samstag auf Sonntag wurde es auch schon Mitternacht. Dafür durften dann auch alle Teilnehmer schon um 7.00 Uhr aufstehen (auch sonntags), um pünktlich das reichhaltige Frühstücksbuffet zu plündern. Ein Heuschreckenschwarm ist nichts gegen unsere Kids.

Für die Jugendfahrt der Teenager ab 13 Jahren im Oktober sind noch Plätze frei. Jede Menge Sport und Abenteuer im Wald und im Wasser erwarten die Teilnehmer.

Für die Workshops im Bereich Selbstverteidigung konnte ich Adam Kraska (Düsseldorf), Christian Busch (Meerbusch) und Dima Galwaz (Schmallenberg) gewinnen. Den Bereich Abenteuer- und Erlebnissport werden Manuela und ich durchführen. Ich werde bestimmt meinen Spaß haben!

Text: Karl-Heinz Muhs, Fotos Verena Pelz

[metaslider id=“1844″]